Bekämpfung

Ich bekämpfe die Varroa mit warmer Luft. Ich hyperthermiere die Varroa. Mit einer elektronischen Steuerung bringe ich den Bienenstock max. 2 Zargen auf eine Temperatur von ca. 43 Grad Celsius. Bei dieser Temperatur stockt das Eiweiß der Varroamilbe.

Mein Gerät besteht aus einem Heizkörper und dem Steuregerät. Auf dem Heizkörper wird eine Aluplatte montiert die die Größe haben soll damit man die Platte im Boden einbringen kann. Weiters muss der Temperaturfühler an der Unterkante der Waben montiert werden. Zwischen Platte und Unterkante Waben soll ein Abstand von ca. 5 cm eingehalten werden!

Dann wählt man sich ein Behandlungsprogramm aus und lässt das Gerät laufen.



Wie am Bild erkenntlich, besteht das Gerät aus der Steuerung und dem Heizkörper und dem Temperaturfühler.
Ich schiebe den Heizkörper mit der montierten Aluplatte am Boden ein und befestige dem Temperaturfühler an der Unterkante der Wabe in der Zarge.
Je nach Programmwahl dauert die Behandlung 1/2 - 4 Stunden. Schwarmbeandlung 1/2 Std. Beutenbehandlung 4 Std.

Der erste Varroaabfall stellt sich sofort ein, aber der größere Abfall kommt nach ca. 1 Tag.

Ich behandle meine Bienen einmal im Frühjahr und einmal nach dem Abschleudern und einmal Ende September.